GESCHICHTS - KUNSTWERKE IN WALLFAHRTSORT " MARIA SS. ADDOLORATA"
DER STADT MARSALA

1) In der Zentralapsis: Statue der Schmerzenmutter, teils aus Holz und teils aus Papiermachè. Werk aus dem 18 Jahrhundert, unbekannter Autor.

2) In der Kapelle rechts: Statue der Jungfrau Maria (Mutter des Blitzes-Madonna del fulmine) aus gemahltem Stein, aus dem 17. Jahrhundert, unbekannter Siziliznischer Autor.

3) Uber die Seitenaltàre sind drei Olgemàlde in Holzenrahmen und Intarsiatur, die dem laien Kapuziner Felice aus Sambuca zugeschrieben sind, dessen wirklichern Name Gioacchino Viscosi war. Die Gemàlde stellen dar: S.Filippo Benizi (ùber den ersten Altar links), das Herz Jesus, S.Francesco uns S.Filippo Neri (ùber den ersten Altar rechts) Tobia und der Erzengel Raffael (ùber zweiter Altar links).

4) Uber den zweitem altar rechts sind verschiedene kleine Olgemàlde aus dem 18 Jahrhundert sie stellen die verschiedene Stationem der Via Crucis dar. Der Autor ist unbekannt.

5) Organ und kleine Chor aus gemahlten und vergoldeten Holz. Produkte des Sizilianischen Handwerks.

6) Kreuz Verherrlichung, plastische Dekoration. Darstellung von Putten und Cheruben. Werk eines unbekannten Sizilianischen Verkitters der Schule vom Serpotta.